top of page

Die 5 besten Getränke aus Madeira

In diesem Beitrag werde ich euch unsere absoluten Lieblingsgetränke hier auf Madeira vorstellen, die ihr unbedingt probieren solltet, wenn ihr hier seid.

  1. Poncha

  2. Coral mit Tremoço

  3. Madeira wine

  4. Brisa und Compal

  5. Garoto

1. Poncha


Was könnte einen Madeira-Sonnenuntergang am Strand noch schöner machen? Hm... er ist an sich schon atemberaubend, aber glaubt mir, ein Poncha in der Hand wird eurem Abend noch mehr Charme verleihen. Der Poncha ist das traditionelle Getränk Madeiras. Er wird immer frisch zubereitet, und es gibt keine zwei gleichen. Nicht einmal an derselben Stelle an derselben Nacht. Die Basis ist Madeira-Rum, dem in der Originalversion Zitronensaft und Zucker hinzugefügt werden. Die Fischer trinken diese Version. Ihr Name sagt es schon: Poncha dos Pescadores, der Poncha der Fischer. Mein Mann liebt diese am meisten. Für mich ist sie ziemlich stark, ich kann sie nicht immer trinken; ich bevorzuge die Orangenvariante, die laut Einheimischen die Touristenversion ist. Außer Orangen könnt ihr jede andere Frucht verwenden, wenn ihr in ein spezialisiertes Lokal geht, wird die Auswahl sensationell sein, die Fantasie kennt keine Grenzen. Schaut euch den Meter-Poncha an.


Wenn du dir einen Poncha an einem Poncha-Stand holst, bekommst du oft auch Erdnüsse dazu, und du kannst die Schalen ruhig auf den Boden werfen, das gehört zu den lokalen Bräuchen, und obwohl es seltsam ist, ist das völlig in Ordnung. Wir haben auch schon versucht, Poncha zu Hause herzustellen, aber es wurde nie so gut wie hier. Unserer örtlichen Bekannten zufolge ist für Poncha aus Camacha ein spezieller Rührstab aus Holz erforderlich, den wir nicht hatten; das war wahrscheinlich das Problem... Wenn wir wieder dort sind, werden wir einen besorgen. Hier könnt ihr sehen, wie man Poncha in einer der angesagtesten Bars in Venda Velha, Funchal, zubereitet:



2. Coral

Die Coral ist das lokale Bier. Es wird hier auf der Insel gebraut und ist mein großer Favorit. Ich liebe es. Ihr müsst es unbedingt probieren. Ich war schon immer ein großer Bierliebhaber also glaubt mir, es handelt sich um ein Bier von sehr hoher Qualität und gutem Geschmack. Mir gefällt es, dass man hier eine Version mit 2 Dezilitern bekommt, denn Bier trinke ich am liebsten aus dem Glas, und dieses kleine Glas liegt perfekt in der Hand und ist leer, bevor es warm wird. Beachtenswert ist auch, dass die alkoholfreie Version sehr lecker ist. Zu Coral bekommt man an den meisten Orten kostenlos Tremoço... Das ist eine Art Bohne, die wie ein großes Maiskorn aussieht. Sie steckt voller Vitamine, hat einen hohen Proteingehalt und schmeckt lecker. Das ist dein Bierbegleiter hier. Gesünder als Chips oder Erdnüsse. Vorsicht, du musst sie schälen. In den ersten 2 Wochen haben wir sie einfach so gegessen, das ist auch in Ordnung, höchstens merkt jeder sofort, dass du ein Tourist bist. Heute schälen wir sie auch, denn wir haben klugerweise herausgefunden, dass die zweite Schüssel, die du dazu bekommst, dazu dient, die Schalen hineinzulegen. Aber immer wieder sehen wir Leute um uns herum, die sie einfach so knabbern, wie wir am Anfang. Dann lächeln wir und merken, dass sie zum ersten Mal auf der Insel sind.



3. Madeira wine

Der Madeira-Wein. Hmmm. Wie ich bereits erwähnte, bin ich ein Bierliebhaber. Das bedeutet auch, dass ich Wein nicht wirklich mag. Egal, wie alt, wie gereift oder wie lange er im Glas steht... er schmeckt mir einfach nicht. In meinem ganzen Leben habe ich nur einen Wein gemocht, den Royal Oporto. Das ist ebenfalls ein portugiesischer Wein, also scheint portugiesischer Wein mir zu gefallen. Der Madeira-Wein ist direkt mein neuer Favorit geworden. Es ist schon mehrmals vorgekommen, dass ich anstelle von Bier ein Glas Wein bestellt habe. Er passt sehr gut zu den Abenden, an denen man auf den Felsen sitzt, auf das Meer blickt und über den Sinn des Lebens nachdenkt (eher an Winterabenden). (Nur weil er wirklich aufwärmt.)



4. Brisa und Compal

Hier handelt es sich um ein weiteres einheimisches, nicht-alkoholisches, kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk. Sehr lecker. Es gibt es in tausend verschiedenen Sorten: Orangen-, Maracuja-, Apfel-, ähnlich wie deutscher Apfelschorle, Ananas-, Mango-, Zitronen-, Cola- und Tonic-, Light- und Zero-Versionen. Wir haben sie alle ausprobiert und mögen sie alle. Seitdem wir hier sind, kaufen wir weder Pepsi noch Coca-Cola Produkte. Wenn wir gelegentlich Lust auf ein sprudelndes Getränk haben, sei es für Gäste, dann nur Brisa. Da wir jedoch keine solche Familie sind, die kohlensäurehaltige Getränke bevorzugt, ziehen wir die Produkte von Compal vor. Diese werden nicht auf Madeira, sondern auf dem Festland, in Portugal hergestellt. Es gibt in Literflaschen oder kleinen 2-dl-Gläschen, kohlensäurefreier Fruchtsaft in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Darunter Birne, Tutti-Frutti, Guave, Mango, Maracuja, Erdbeere, Apfel und Orangen mit 100% Fruchtgehalt. Diese sind auch sehr lecker, die Kinder lassen sich manchmal in Restaurants verführen, aber meistens bestellen wir nur eine große Flasche stilles Wasser mit 4 Gläsern. Davon gibt es auch viele aus Portugal, aber es gibt auch einheimisches, madeirensisches Quellwasser.



5. Garoto


Der Garoto ist der lokale Espresso Macchiato. Dies sollte man wissen. Als wir anfangs Espresso bestellten, bekamen wir etwas völlig anderes. Etwas, das wie deutscher Filterkaffee schmeckte. Der Garoto hingegen ist sehr lecker, cremiger, kurzer Kaffee mit einem Schuss Milch. Perfekt! Die Version ohne Milch, also der einfache Espresso, heißt Bica. Dieser Name wird, wenn ich richtig weiß, in ganz Portugal verwendet, aber Garoto ist ein streng lokales "Dialektwort". Es bedeutet "kleiner Junge" und in Lissabon könnte es schon komisch wirken, wenn man in einem Café einen kleinen Jungen bestellt. Besser nicht ausprobieren. Auch die anderen Kaffees haben eigene Namen, aber ich bin noch nicht mit allen vertraut. Milchkaffee heißt glaube ich Galao, der nicht mit Balao zu verwechseln ist, was ein Glas Bier bedeutet. Ich verwechsele diese beiden immer noch, aber man fragt mich immer freundlich zurück, ob ich mir sicher sei, dass ich den Tag mit einem Glas Bier beginnen möchte.


Im nächsten Beitrag werde ich euch meine 5 Lieblingsgerichte vorstellen, also die lokalen Spezialitäten und Street Food.


Wenn euch der Beitrag gefallen hat und ihr die Fortsetzung interessiert, abonniert meinen Newsletter oder folgt mir auf Instagram.


Liebe Grüße, Abigel




27 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Madeira mit Auto

Comments


Subcribe
bottom of page