top of page

Unsere Lieblingsstrände auf Madeira


Praia Formosa


Mein absoluter Favorit. Dafür gibt es mehrere Gründe.


1. Er ist nur 5 Minuten von meinem Zuhause entfernt, und ich komme hier morgens zum Joggen her. Wenn ich losgehe, ist es noch fast dunkel, und nur wenige Menschen schlendern am Strand entlang, hauptsächlich Läufer und Hundebesitzer, gelegentlich ein Angler. Die Restaurants sind noch leer, alles erwacht gerade zum Leben, es ist ruhig, und man hört die Wellen viel intensiver. Dann steigt die Sonne langsam auf, funkelt auf dem Wasser und dem breiten schwarzen Sand, wenn gerade Ebbe ist. Auf dem Rückweg halte ich für ein paar Minuten an und bewundere einfach die Farben, die Stimmung, die Wellen. Noch nie war ein Sonnenaufgang gleich, das Wasser ist entweder ruhig oder es gibt riesige Wellen, der Himmel erstrahlt in tausend Farben. Ich habe Sonnenuntergänge und Sonnenaufgänge schon immer geliebt. Als kleines Mädchen habe ich oft versucht, den Moment einzufangen, wenn es von hell zu dunkel oder von dunkel zu hell wird. Ich konnte stundenlang draußen sitzen, um das zu beobachten. Hier hat die Natur diese Übergänge auf ein Meisterwerk gehoben. Es tut mir leid, wenn ich mal einen Morgen auslassen muss, denn für mich beginnt der Tag so perfekt. Gestärkt komme ich nach Hause, um meine Familie zu wecken.


2. Es gibt einen Hundestrand. Das muss nicht weiter erklärt werden. Ich habe einen kleinen Hund, und es ist offensichtlich, dass ich Hundestrände bevorzuge. Unser kleiner Vierbeiner, den wir auf Madeira adoptiert haben und der den Namen Brownie trägt, liebt es hier zu sein noch mehr als ich. Er rennt riesige Strecken, sei es, um Tauben oder Möwen zu jagen, oder wenn er einen befreundeten Hund trifft. Außerdem liebt er es zu graben.


3. Kieselstrand. Ich weiß, Sandstrände sind viel cooler, aber ich mag Sand nicht so sehr. Wenn ich mich mit Sonnencreme einschmiere und mich auf ein Handtuch in den Sand lege, ist mein ganzer Körper nach 2 Minuten mit Sand bedeckt. Mir gefällt es besser, eine Decke auf den flachen, glatten Kieselsteinen auszubreiten. Glücklicherweise handelt es sich um flache, glatte Steine. Man kann perfekte Liegeplätze daraus gestalten. Den Sand können wir so auch nicht ganz vermeiden, denn direkt am Ufer gibt es nur noch Sand. Je nach Ebbe und Flut gibt es einen breiten oder nur einen schmalen Streifen Sand. Der Sand hier ist schwarz und enthält glänzende gold- oder silberfarbene Kristalle.


4. Es gibt 5 Restaurants/Bars am Strand mit guter Musik und super Preisen. Der Kaffee schmeckt gut, und wir wissen bereits, in welchem das Frühstück am besten schmeckt, welches das beste Thunfisch-Sandwich, die besten Suppen, Salate und Tintenfische hat. Wir wissen, in welchem es sich lohnt zu Abend zu essen, da der Sonnenuntergang aufgrund seiner Lage viel schöner ist. Wir wissen, in welchem sie am schnellsten arbeiten, und wir können ein Strandmittagessen während unserer Mittagspause genießen. In den meisten Restaurants kann es sehr lange dauern, bis du fertig bist, manchmal sogar 2 Stunden. Wenn du im Urlaub bist oder zu Abend isst, ist das in Ordnung, aber wenn du in einer Stunde ein Meeting hast, dann nicht.


5. Der Sonnenuntergang (besonders im Winter) ist atemberaubend schön. Im Winter geht die Sonne direkt und vom Ufer aus sichtbar am Horizont unter. Im Sommer gibt es keinen direkten Sonnenuntergang, da die Sonne hinter dem Berg verschwindet, aber der Himmel zeigt trotzdem tausend verschiedene Farben, was auch ein atemberaubender Anblick ist. Einfach wunderschön.


6. Es gibt Massagen und einen Beachvolleyballplatz am Strand, von dem kürzlich bekannt wurde, dass es eigentlich ein Beachfußballplatz ist. Egal, du kannst ihn für alles verwenden, was du willst, wenn er frei ist. Er wurde von einem Verein gebaut und ist frei zugänglich, wenn sie ihn nicht benötigen. Wir haben nachgefragt.



7. Hier haben wir beschlossen, nach Madeira zu ziehen. Für mich hat dieser Strand also auch eine emotionale Bedeutung. Glücklicherweise konnten wir ein Haus kaufen, das nur 5 Minuten entfernt liegt, sodass wir uns nicht von unserem Lieblingsstrand trennen müssen. Egal in welcher Jahreszeit, zu welcher Tageszeit oder bei welchem Wetter, es lohnt sich immer, eine halbe Stunde auf den Steinen zu sitzen. Einfach die Wellen betrachten, einen Kaffee trinken, etwas Leckeres essen, den Hund mitbringen oder nach der Schule mit den Kindern hierher kommen. Es ist erstaunlich, wie viel Zeit sie hier verbringen können. Sie bauen, zünden Feuer an, kochen, basteln Werkzeuge aus Stein und Schilfrohr. Ihre Kreativität blüht auf, sie sind an der frischen Luft, bewegen sich, sind glücklich, genauso wie Mama und Papa. Gibt es etwas Besseres als das?


Machico


Machico liegt etwa 20 Minuten von Funchal entfernt und hat einen goldenen Sandstrand mit all seinen Vor- und Nachteilen. Es gibt wunderschönes, spiegelglattes, türkisblaues Wasser, bequemen warmen Sand, Sonnenschirme, einen Beachvolleyballplatz, Eisstände und Churros-Verkäufer am Strand. Die Kinder lieben auch diesen Strand. Hier kann man an Wochenenden einen großartigen Tag am Strand verbringen. Es gibt zwar keine Restaurants direkt an der Küste, aber sie sind nur 5 Gehminuten entfernt. Der Nachteil ist, dass man nicht mehr in Bikini oder mit einem Handtuch umwickelt in ein Restaurant gehen kann, wie in Praia Formosa, sondern sich ein bisschen anzieht, also planen wir das eher zum Ende des Strandtages, wenn wir schon trocken sind und uns angezogen haben. Es gibt hier auch Beachvolleyball- und Beachfußballplätze. Der Strand ist in der Nähe des Flughafens, so dass du die Flugzeuge vom Strand aus starten und landen sehen kannst. Bei der Landung siehst du im Grunde, wie das Flugzeug frontal in die Bergseite fliegt. Anfangs hat mein Herz ausgesetzt, aber nach und nach habe ich mich an diesen Anblick gewöhnt.



Seixal

Die wahre Naturwunder. Seixal liegt in atemberaubend schöner Umgebung. Das Wasser bewegt sich in breiten Wellen und schäumt weiß über den glänzenden schwarzen Sand, wodurch dieser so weich und luftig wird, dass man am Strand fast wie auf einem Schwamm geht. Neben der Aussicht ist dies für uns das Besondere hier. Aus Sicht eines Fotografen ist es ein wahres Paradies, und es lassen sich viele wunderschöne Aufnahmen machen. Mein Sohn sagt, Seixal sei wie im Jurassic World, und jeden Moment könnte ein T-Rex hinter den Bäumen auftauchen. Es ist etwas weiter von Funchal entfernt, etwa 1 Autostunde, aber es bedeutet die perfekte Entspannung und Auszeit vom Alltag. Für uns ist das eher ein Wochenendprogramm.



Calheta

Ungefähr 30 Autominuten von Funchal entfernt befindet sich ein weiterer goldener Sandstrand auf Madeira. Es ist im Wesentlichen eine künstliche Bucht. Man findet sich sofort an zwei Stränden wieder, da auf beiden Seiten zwei riesige Wellenbrecher gebaut wurden, die den Strand im Wesentlichen umschließen und zwei ruhige Buchten mit ruhigem Wasser schaffen. Wir können uns entscheiden, ob wir uns im rechten oder linken Flügel niederlassen möchten, beide mit goldenem Sandstrand zwischen Strand und Wellenbrechern. Wir neigen dazu, uns hauptsächlich im rechten Flügel niederzulassen, wo es einen kostenpflichtigen Bereich mit Sonnenliegen, einen modernen Spielplatz mit herrlicher Aussicht gibt, den die Kinder sehr mögen, und ein Restaurant-Snackbar. Auf der anderen Seite gibt es alles, plus einen Bungee-Jumping-Turm. Von dieser Seite aus hat man einen tollen Blick darauf und kann alle 10 Minuten einen mutigen Sprung beobachten. Auch dieser Strand verspricht ein tolles Erlebnis und Entspannung. Es gibt hier keine großen und starken Wellen, absolut sicher auch für Familien mit kleinen Kindern.




Porto Moniz

Porto Moniz ist berühmt für seine natürlichen Becken. Dieser Strand und seine Umgebung sind ein Muss, wenn Sie Madeira besuchen. Ich empfehle, ihn unbedingt in eine einwöchige Urlaubsreise einzuplanen. Er ist einfach wunderschön. Es gibt einen schönen und kostenpflichtigen Strand, der künstlich zwischen den Felsen angelegt wurde, aber die Wellen brechen hinein und schaffen so ein natürliches Wellenbecken. Weiße Stufen führen ins Wasser, als ob man in ein Schwimmbecken gehen würde, aber man ist trotzdem im Ozean. Direkt daneben befindet sich ein kostenloses natürliches Becken, das ebenfalls wunderschön und einzigartig ist. Hier kann man einen tollen Nachmittag mit den Kindern verbringen. Am Strandpromenade gibt es einen Spielplatz, ein Freiluft-Fitnessstudio, all dies mit herrlichem Blick, viele Restaurants und Cafés und für Pokémon-Fans gibt es in der Umgebung viele besondere und seltene Exemplare. Da Porto Moniz an der Nordküste liegt, kann es sein, dass es ein paar Grad kühler ist als in Funchal. Es ist auch möglich, dass es in Funchal sonnig und ruhig ist, während es in Porto Moniz etwas stürmischer ist und die Strände oder Teile davon wegen der hohen Wellen gesperrt sind. Es ist wichtig, sich dessen bewusst zu sein, aber lassen Sie sich davon nicht entmutigen, denn Sie werden auch dann eine wunderschöne Aussicht und eine natürliche Wunderwelt erleben, wenn Sie gerade nicht dort baden können. Manchmal gehen wir sogar nur dorthin, um die "Riesen"-Wellen zu sehen. Auf dem Rückweg können Sie Seixal, Calheta oder die anderen Strände an der Südküste besuchen.



Diejenigen, die Funchal nicht verlassen möchten, müssen dennoch nicht auf Strände verzichten.


Kostenpflichtige Strände in Funchal:

  • Praia da Barreirinha

  • Lido

  • Ponta Gorda

  • Doca do Cavacas


Für diese Strände kann man Tageskarten oder Pässe vor Ort kaufen. Die Preise sind sehr günstig, und bei einem 20er-Pass kostet es ungefähr 1 Euro pro Besuch. Du erhältst eine personalisierte Karte, die du später nur vorzeigen musst, um Zugang zu jedem Strand zu erhalten. Das mögen wir besonders, denn so musst du nicht in der Schlange stehen und kannst jederzeit jeden Strand betreten. Wenn jemand nicht am Strand liegen möchte, lohnt sich auch ein Spaziergang entlang der Küste, um die Strände von oben zu bewundern. Am Lido kannst du anhalten und ein Eis essen oder am Ende von Doca do Cavacas zu Mittag essen oder einen Cocktail trinken und einfach die Sonne und die Aussicht genießen.



Wir besuchen regelmäßig das Lido, donnerstags nach der Schule, zusammen mit einer deutschen Gruppe, nur wegen des Parks und der Basketballkörbe. Die Kinder spielen Fußball und Basketball, und wir unterhalten uns oder tanzen sogar. Denn donnerstags gibt es Salsa-Unterricht bei Karsten, einem ebenfalls deutschen Bekannten, der jeden willkommen heißt, der Lust auf eine fröhliche Salsa-, Merengue- oder Bachata-Stunde bei Sonnenuntergang hat.


Freistrände:

  • Praia Formosa

  • Praia de São Tiago

  • Gavinas


Darüber hinaus gibt es noch private Strände, die zum Clube Naval gehören.


Abgesehen von den aufgeführten Stränden gibt es auf Madeira zahlreiche weitere Strände. Ich habe hier nur unsere Favoriten erwähnt und versucht, Erstbesuchern auf der Insel eine Orientierungshilfe zu geben.


Ein Bonus zum Schluss ist der Aquapark Madeira in Santa Cruz.


Dieser ist nur in der Hauptsaison geöffnet, also streng genommen nur in den Sommermonaten. Für jemanden, der eine Woche hier Urlaub macht, ist dies vielleicht nicht die Hauptattraktion, aber für uns, die hier leben, ist es ein großartiges Programm mit den Kindern. Es gibt große Rutschen, gerade, kurvige, überdachte, dunkle, offene, schnelle und so weiter. Alles, was man braucht. Ich habe das nur erwähnt, falls jemand danach sucht, es gibt auch so etwas.


Wir fühlen uns immer sehr wohl dort, aber so sind wir eben. Wir lieben Madeira und sind im Allgemeinen mit dem zufrieden, was das Leben bietet. Hier ist ein Bild von unserem wundervollen Tag im Sommer.



33 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Madeira mit Auto

Comments


Subcribe
bottom of page